Verfassungsblog: Kommentar zu Ellwangen

Maximilian Pichl aus unserer Forschungsgruppe hat einen Kommentar zu den Vorfällen in Ellwangen geschrieben:

Auszug:

„Doch abgesehen davon, was in Ellwangen tatsächlich passiert ist, zeigt dieser Vorfall eines ganz deutlich: In Deutschland wird der Rechtsstaat je nach Gusto interpretiert, er wird mit dreierlei Maß gemessen. Erstens zeigt sich im Falle von Ellwangen wieder einmal, dass es in der deutschen Öffentlichkeit offenbar ein großes Vertrauen in den Rechtsstaat und die Entscheidungspraxis von Behörden gibt, wenn das behördliche Ergebnis für die Schwächsten der Schwachen in der Gesellschaft negativ ausgeht.“

Den ganzen Beitrag online lesen.

Der Beitrag wurde aufgegriffen vom „MDR-Altpapier“ und der Presseschau der Legal Tribune Online.